Über Inner Wheel

Dienstag, 31. Januar 2017

Inner Wheel ist die weltweit grösste Frauen-Service-Organisation. Die Mitglieder von Inner Wheel widmen sich der Pflege der Freundschaft, dem persönlichen sozialen Dienst und der internationalen Verständigung.

Die Geschichte von Inner Wheel begann in England während des Ersten Weltkrieges, als Frauen von Rotariern die sozialen Aktivitäten ihrer im Krieg weilenden Männer fortführten. Am 10. Januar 1924 (fortan der "Tag der Guten Tat") gründete Mrs. Margarette Golding den ersten Inner Wheel Club in Manchester. 1934 gründete sie die Association of Inner Wheel Clubs in Grossbritannien und Irland. 1967 entstand International Inner Wheel.

International Inner Wheel ist die Dachorganisation der Inner Wheel Clubs.

Ein Inner Wheel Club ist drei Zielen verpflichtet:

  • der Freundschaft untereinander
  • dem sozialen Engagement
  • der internationalen Verständigung
     

Mitgliedern von Inner Wheel wird die Gelegenheit geboten, einander in aller Welt kennen zu lernen. So kann internationale Freundschaft und gegenseitiges Verständnis gefördert werden.

Soziales Engagement ist Verpflichtung für alle Inner Wheel Clubs

Mitglieder von Inner Wheel sind Frauen über 18 Jahre, welche in einer verwandtschaftlichen oder partnerschaftlichen Beziehung zu Rotariern, ehemaligen Rotariern, zu Inner Wheelerinnen oder ehemaligen Inner Wheelerinnen stehen. Heute nimmt Inner Wheel jedoch gerne auch Frauen auf, welche keine rotarische Verbindung haben die sich gerne den Inner Wheel Zielen verpflichten würden.